Werkstattladen

Samstag, 5. Oktober 2013

Wo der Fliegenpilz steht,



steht der Steinpilz nicht weit ;)

 

 in diesem Sinne, haben wir heute noch einmal viele, viele Steinpilze gefunden. Hier einmal ein SteinpilzSuchbild :)

Aber gerne möchte ich Euch an meinem SteinpilzGlück teilhaben lassen. Aus diesem Grund verlose ich einen Glückspilzstempel an alle, die einen Kommentar zum Thema Herbst, Pilze, Wald schreiben!


Verlosung am 16ten zusammen mit Netty :)

Kommentare:

  1. Liebe Alexandra,
    in der Herbst- bzw. Pilzzeit muss ich immer an eine Anekdote denken als mein Sohn so ca. 3-4 Jahre alt war. Wir saßen mit Nachbarn zusammen und verabredeten uns für den nächsten Tag zum Pilze sammeln, da diese ja so aus dem Boden „schießen“. Als das Telefon ging, rannte mein Sohn daran und sagte: „Oma, Oma stell Dir vor morgen gehen wir Pilze schießen“! o:)
    Ich liebe den Herbst mit seinen Farben und es wäre natürlich Glück wenn ich einen solch tollen Stempel von Dir gewinnen würde :-))
    Dir und dem gesamten Team einen schönen Sonntag
    Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Myriam, was für eine schöne Anekdote :)

      Danke und Liebe Grüße
      Alexandra

      Löschen
  2. Hallo Alexandra, lese regelmäßig deinen Blog,und bin von deinen Ideen immer wieder begeistert. Für mich ist der Herbst eine der schönsten Jahreszeiten. Lange Spaziergänge im Wald, sammeln von Rinde, Zweigen ,Moos und was sich sonst noch so findet. Später dann zu Hause es sich gemütlich machen, mit einer Tasse Tee und kreativ zu sein.
    Hüpfe auch gerne in deinen Lostopf.
    Liebe Grüße aus dem schönen Schwarzwald, wünsche Dir und Deinem Team eine schöne Woche.
    Andrea aus Alpirsbach.

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh wie schön die Fotos..... zu gerne würde ich mal Fliegenpilze entdecken und fotografieren - allerdings fehlt mir da einfach die Zeit um durch den Wald zu schlendern und auf Pilzsuche zu gehen .....
    Aber dafür gehe ich mit den Kids im KiGa immer auch Farbensuche im Herbst - Fliegenpilze sind uns leider noch nicht über den Weg gelaufen, doch viele Früchte (Kastanien, Eicheln, Bucheckern usw.) & bunte Blätter :-)
    Dann wird gesammelt wie verrückt um KiGa können wir dann so richtig schön kreativ sein!

    Eine wunderschöne, farbenprächtige Herbstzeit wünscht Dir und Deinem Team
    Bella

    AntwortenLöschen
  4. Im allerdunkelsten Fichtenwalde,
    auf moosüberwucherter, feuchter Halde,
    im winkelig-heimlichen Waldverstecke,
    wächst vornehm und kühl, steif bis in die Knochen,
    der Stolz ihrer Sippe ganz ungebrochen,
    Familie Steinpilz, von und zu.
    Mit keinem Andern auf Du und Du;
    voll Hochmut gegen das arme Gelichter,
    der Pfifferling-, Täubling- und Rehpilzgesichter,
    fuchtbar gelangweilt, doch rassig und edel.
    Vom ältesten Ahn mit dem moosgrünen Schädel
    bis zu den Jüngsten, den weißblonden Kleinen,
    stehn sie auf adligen festen Beinen.
    Alle verachtungsvoll eingestellt
    gegenüber der andern, gewöhnlichen Welt.
    Ob Erdteile änderten ihr Angesicht -
    Familie Steinpilz ändert sich nicht.

    Hallo Alexandra,

    sind eure Steinpilze auch aus dem allertiefsten Fichtenwalde? Vielleicht habe ich Glück und "finde" den schönen
    Glückspilzstempel! Muss ja nicht immer der Steinpilz sein!

    Schöne Grüße
    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nicht im Fichtenwald. Die Schönsten haben wir im Buchenwald gefunden. Ich drücke Dir die Daumen für den Glückspilzstempel :)

      Alexandra

      Löschen
  5. Guten Morgen Alexandra,
    ich habe noch nie echte Fliegenpilze gesehen, die sind ja wunderschön.
    Was für ein toller Ausflug. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      eigentlich wollten mein Mann und ich ein paar Tage ausbrechen, aber ein Hexenschuß machte uns einen Strich durch die Rechnung... Deswegen ein kleiner Spaziergang durch den Wald. :) Vielleicht möchtest Du einmal mitkommen :)

      Beste Grüße

      Alexandra

      Löschen
  6. Liebe Alexandra,

    ein Hexenschuss legt dieses WE meinen Gatten auch lahm. Aber zum Spazierengehen klappt es soweit noch immer gut. Pilze haben wir zuhauf in der Natur, leider viele ungenießbare, aber ich kann sie auch nicht wirklich unterscheiden. Ich erfreue mich bei jedem Hundespaziergang an der Natur und durch den Hund nehme ich sie noch intensiver wahr. Ich hoffe, bald mal euren schönen Laden kennen lernen zu dürfen.Liebe Grüße aus Kassel
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde mich sehr über Deinen Besuch freuen. Rufe doch bitte vorher durch, damit ich auch da bin... und (pssst noch nicht weitersagen ;)) Silke gibt demnächst auch Workshops bei mir...

      Ganz liebe Grüße
      Alexandra

      Löschen
  7. SOFORT !!!
    Habe meine Waldschuhe schon rausgestellt, wann soll ich wo sein????!!!!! Fiete scharrt auch schon mit den Pfoten!! ; ) Gruß Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin nächste Woche in Kanada und wenn der Oktober danach noch golden ist... super gerne :) :) :)

      Alexandra

      Löschen
  8. Wunderschöne Bilder - ich gehe auch im Herbst gerne durch den Wald und finde, dass die Luft
    dann am besten schmeckt. Dazu die unbeschreiblichen Farben der Blätter, einfach toll.
    Und dann natürlich das Rot der Fliegenpilze, eigentlich schade, dass sie giftig sind, sonst
    könnte man auch welche als Deko benutzen. Aber so stehen auf meinem Tisch jetzt eben
    ein paar künstliche Dekofliegenpilze.

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Herbstbilder!
    Ich war noch nie Pilze sammeln , da ich mich damit überhaupt nicht auskenne. Ich würde wahrscheinlich nur die schönsten Pilze sammeln! Aber ob die zum Verzehr geeignet wären????;)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alexandra,
    bei uns gibt es Fliegenpilze, damit könnte man ganze Horden von Fliegen ausrotten aber Steinpilze lassen sich leider nicht sehen. Ich werde weiterschauen, irgendwann muss sich doch auch mal ein Steinpilz blicken lassen....
    Ich wünsche dir weiterhin viel Pilzsammlerglück
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Herzen wünsche ich Dir auch Steinpilzglück :)
      Viel Spaß bei Schauen und Suchen :)

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
    2. Da müsstest Du vielleicht mal über den Berg kommen :-)
      Bei uns sammeln sie Körbeweise

      Löschen
  11. Liebe Alexandra,
    wunderschöne Fotos zeigst Du uns...
    Ich habe mal 3 Wochen Urlaub in Schweden gemacht und konnte mich nicht satt sehen an dieser wunderbaren Herbstnatur. Schade das ich Dich hier per Fotos nicht teilhaben lassen kann.
    Aber auch bei uns zeigt sich die Natur von einer "besonderen" Seite und wenn ich im Wald bin, empfinde ich immer so etwas wie Demut und Dankbarkeit.
    Liebe Grüsse Tanja P.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Alexandra, da schicke ich Dir doch auch gerne einen Gruß mit einem kleinen Gedicht

    Wenn Blätter bunt sich färben
    und Herbstzeitlosen blüh´n -
    die Menschen Pilze sammeln
    und Schwalben südwärts zieh´n.
    Wenn wir für Ernte danken
    und Winde kühler weh´n -
    sich Nebel zögernd lichten
    dann will das Jahr vergeh´n.
    Es zieht mit steifen Schritten
    durch Kälte, Schnee und Wind
    und kommt nach sanftem Schlummer
    zurück als Frühlingskind.

    (Anita Menger)


    Wir haben heute auch einige Steinpilze gefunden und freuen uns auf ein schmackhaftes Abendessen.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit in Canada.

    Liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen,
    vielen Dank für die schönen Bilder. Ja, auch ich liebe den Herbst,wenn sich das Laub so schön verfärbt. Von Pilzen habe ich leider keine Ahnung.
    Hab mich schon bei Silke vormerken lassen und freu mich schon auf den Workshop in deinem tollen Dekoladen!

    LG Ute G. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alexandra,
    Dein großer Steinpilz war schon beachtlich... Reicht ja für eine Großfamilie :-), ich traue mich nicht in die Pilze zu gehen, es könnte ja mal einer drunter sein, der nicht so bekömmlich ist.
    Daher besuche ich lieber die Pilzfarm.
    Fliegenpilze habe ich in Natur auch noch nicht gesehen und wie schön diese aussehen.
    Dir einen schönen Restsonntag.

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Pilz schöner ist - aber ich weiß, welcher lecker ist und welchen man besser nicht probiert! Ich hoffe Eure Ausbeute am Samstag war reichlich!!! Ganz liebe Grüße von Annett (die auch endlich mal wieder gepostet hat)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo alexandra, habe gestern grade meine Fensterbank mit Fliegenpilzen dekoriert. Der Glückspilzstempel sieht schon süß aus, würde mich echt drüber freuen. LG Heike

    AntwortenLöschen
  17. hallo alexandra,
    schöne bilder hast du gemacht !!! wer da nicht in herbst stimmung kommt, also ich weiss nicht.
    für mich als floristin ist der herbst arbeitstechnisch sicherlich die schönste zeit. so hab ich neulich
    beim moos sammeln im wald doch glatt zwei braunkappen gefunden, die meiner mutti in ihrem
    1-personen haushalt, doch glatt für´ne leckere soße gereicht haben... du siehst, man kann auch mit´ner
    kleinen portion pilze glücklich sein. in diesem sinne freu´ich mich, mit meinem kommentar, auch in
    deinen lostopf springen zu dürfen...

    liebe herbstliche grüße aus bayern

    caro

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Alexandra,
    Pilzsucher bin ich zwar nicht, aber Waldspaziergänge im Herbst sind ein Muss. Beim Spaziergang am Donnerstag haben meine Tochter und ich die letzten Holunderbeeren gepflückt und sie anschließend zu einem lecker Likör verarbeitet. Das erinnert uns dann im kalten Winter an die letzten schönen Herbsttage. :))
    LG und einen schönen Sonntag wünscht
    Conny

    AntwortenLöschen
  19. Mir hat das Pilze suchen erst mein Mann beigebracht und wir sind im Herbst oft unterwegs. Unsere Kinder sind damit aufgewachsen und haben den "Pilzblick". Wir haben dieses Jahr auch schon einige gefunden, allerdings fallen die Exemplare im "Sauerland" dieses Jahr klein aus.

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche in Kanada!

    Viele Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  20. Ich war heute morgen auch im Wald, dabei erging mir das so wie Caline. Ich habe Unmengen an Fliegenpilzen gesehen, allerdings keinen einzigen Steinpilz gefunden. Dafür gab es dann eine regelrechte Schwemme an Tintlingen. Die haben zwar auch geschmeckt, waren aber selbstverständlich kein vollwertiger Ersatz.
    Gruß Stephan

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Alexandra,
    ich bin nicht so der Pilzesammler, aber wenn ich solche vor die Linse bekäme, würde ich sie super gerne fotografieren. Ich habe leider noch nie einen Fliegenpilz bei uns im Wald gesehen. Tolle Fotos.
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Alexandra,
    das sind ja tolle Fotos von den Fliegenpilzen. Dass in der Nähe Steinpilze wachsen wusste ich noch nicht und dass, obwohl ich seit 40 Jahren Pilze sammle. D A N K E für diesen tollen Tipp!!! Ich liebe Pilzesammeln im Herbst.
    Viel Erfolg bei der weiteren Suche nach dem König der Pilze und ich hoffe, ich habe das Glück und gewinne den wunderbaren Stempel.

    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Alexandra,

    für mich gibt es nichts schöneres, als mit einem Pferd durch den Wald zu galoppieren und die Natur zu genießen. Oft sehe ich Rehe, Hasen und auch Füchse, die ganz ruhig stehen bleiben und sich an uns nicht stören. So gar einen Dachsbau haben wir schon gesehen, der ständig größer wird.
    Letzte Woche scheuten unsere Pferde und wollten einfach den Weg nicht weiter gehen. Den Grund dafür haben wir den nächsten Tag erfahren. Wir haben dem Jagdpächter unsere Geschichte erzählt und er hat noch am Abend eine Kamera aufgestellt.15 Wildschweine waren im Wald. Pferde reagieren scheinbar sehr sensibel darauf, denn so habe ich sie vorher noch nicht erlebt.
    Im Herbst halte ich dann auch vom Pferd aus Ausschau nach Pilzen, denn seit einigen Jahren gehen wir ( meine Familie und ich) auf Pilzsuche. Habe ich die ersten entdeckt, dann gehe wir gleich den nächsten Tag in den Wald. Hauptsächlich sammeln wir Steinpilze , Maronen, Birkenpilze und auch gerne Hallimasch. Wenn wir genug zusammen haben , hängen wir die große Edelstahlpfanne an den Grill und lassen uns die Pilze mit Zwiebeln, Salz, Pfeffer, manchmal auch mit Knoblauch noch am selben Tag schmecken. Dazu eine Scheibe Siegerländer Schwarzbrot Mhmmm...
    Oh man, jetzt bekomme ich Hunger! Aber ich muss noch suchen...

    Eine schöne Woche.

    LG

    Anke

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Alexandra ,
    wunderschöne Pilze hast du da gefunden !
    Meine Herbstzeit erlebe ich bei tollen Spaziergängen durch den
    bunten Herbstwald , wenn es unter den Schuhen raschelt und knackt
    oder mit dem Mountainbike.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Alexandra,
    tja, soviel Glück hatte ich beim Pilze suchen nicht. Aber unsere haben auch gut geschmeckt und das Suchen und Sammeln nacht einfach Spaß. Weiterhin viel Erfolg beim Sammeln und danke für deine schönen Sachen, die du immer zeigst!
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Alexandra,
    ich kann mich noch gut an meine Waldspaziergänge als Kind mit meinem Papa erinnern... und auch noch an die Fliegenpilze. Jetzt bin ich nicht mehr so der Pilzesammler, aber wenn ich Deine Bilder so sehe, bekomm ich glatt Lust :-)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  27. hallo alexandra,
    wir waren im september in südtirol,dort gehen ja (zumindest die italiener) richtig hobbymäßig auf pilzsuche. ich glaube,man braucht da sogar eine berechtigung für. wir hatten eine herberge direkt am waldrand. schön war es besonders für unsere söhne. der große war immer ganz aufgeregt,wenn er pilze entdeckt hat. und dann haben wir aus baumrinde,stöckchen und blatt ein kleines segelschiffchen gebaut und es auf dem bächlein schwimmen lassen...ein echtes highlight für kleine starke jungs...lg aus dortmund,annika

    AntwortenLöschen
  28. Wunderschöne Herbstimpressionen! Da bekomme sogar ich Lauffaule, mal Lust in den Wald zu gehen.
    Und Lust auf Stempel hab ich ja immer :-)
    LG aus Troisdorf
    Ursula

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Alexandra,
    Pilze traue ich mich nicht zu sammeln, aber ich hatte dieses Jahr trotzdem schon ein schönes Walderlebnis. Die Klasse von meinem Sohn Sören war mit einigen anderen Grundschulklassen zu einem Walderlebnistag eingeladen worden. Jäger und Förster haben sich sehr viel Mühe gemacht und einen Erlebnispfad mit 25 Stationen aufgebaut. Als begleitende Mutter hatte ich auch eine Station zu betreuen. Es hat mir so viel Freude bereitet mit den Kindern zu "arbeiten" und selber Dinge neu zu entdecken, es war einfach wunderschön. Ja, und einen Fliegenpilz habe ich auch entdecken können. Mit deinem Stempel könnte ich im nächsten Jahr ja vielleicht passende Einladungen und Laufzettel gestalten, dann wäre die Veranstaltungen noch ein bisschen hübscher.
    Allen einen schönen Herbst
    wünscht
    Silke aus Delmenhorst

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Alexandra, Hallo liebes Team,

    heute möchte ich mich unbedingt hier mit anstellen, denn ich habe das Pilze suchen dieses Jahr irgendwie zeitlich nicht auf die Reihe bekommen. Meist stolpere ich ja auch noch drüber, oder laufe dran vorbei und mein Erzikind freut sich dann, wenn sie einen findet.
    Einen Glückspilz würde ich sehr, sehr gerne in meine Stempelsammlung aufnehmen.
    Was ich bieten kann? Naja einen wunderschönen Ausblick in den Erziwald! Und ganz viele Kussgelegenheiten mit dem Stempelkissen seiner Wahl! -lach-
    Da wird sich der kleine Kerl wohlfühlen - so ganz heimelig...

    Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
    Gaby

    AntwortenLöschen
  31. Es gibt nix schöneres für mich als zusammen mit meinem Sohn durch das tiefe Laub zu waten, Steinchen und Kastanien und bunte Blätter zu sammeln.. Da erinnert man sich dann wieder wie es selber war Kind zu sein....

    AntwortenLöschen
  32. Nach dem Sommer bringt der Herbst die schönsten Farben. Es ist einfach herrlich jetzt durch die Wälder zu streifen und man muß es nutzen bevor wieder so ein endlos langer Winter kommt.
    Viele Grüße
    Marianne G.

    AntwortenLöschen
  33. Der Klassiker:
    Pilzpfanne
    300 gfrische Waldpilze
    30 g Butter zum Anschwitzen
    2 Zwiebeln gehackt
    70 g Schinkenwürfel
    Petersilie gehackt
    Pfeffer aus der Mühle
    Salz
    etwas Muskat
    mit Sahne aufgiessen!

    am besten Semmelknödel dazu! ***leckerst!***

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Alexander,
    da wir in Eifelnähe wohnen, gibt es im Wald viele schöne Pilze zu entdecken. Allerdings
    sehe ich mir sie immer nur an. da ich mir es nicht zutraue sie richtg zu bestimmen.
    Dankeschön für die Gelegenheit den schönen Stempel zu gewinnen.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Alexandra,
    ich kenne mich mit Pilzen nicht wirklich gut aus, aber unser Nachbar tut es. Und wenn er erfolgreich war, bekommen wir manchmal ein paar Steinpilze ab. Die gebraten mit Rührei und frischem Bauernbrot mit guter Butter - hmmmmm, so lecker. Dieses Jahr gefällt mir die Färbung der Bäume und Sträucher hier so gut; vielleicht liegt es an dem reichlichen Sonnenschein, der alles wunderbar kräftig strahlen liess.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  36. Pilze sammeln --- für mich eine Kindheitserinnerung, als ich mit der Nachbarin im Wald unterwegs war um diese duftenden Schätze zu sammeln! Nichts schmeckt so gut, wie eine Pizpfanne aus frisch aus dem Wald geholten Pilzen! Leider hat sie mir ihr know-how nicht weiter gegeben, und aus mir ist keine Pilzkennerin geworden! Schade! Vielleicht treff ich ja mal noch jemanden, mit dem ich wieder "in die Pilze" gehen kann und von dem ich dann lernen kann?
    Guten Appetit für deine gesammelten Schätze wünscht dir
    HeikeM

    AntwortenLöschen
  37. Pilze gibt es groß und klein -
    mögest du mein Glückspilz sein!

    Viele liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Alexandra,
    Pilze habe ich dieses Jahr noch keine gesammelt, aber ich hüpfe mal mit einem Spruch zum Thema Herbst in die Lostrommel, der mir schon einmal Glück gebracht hat:

    Auch das ist Kunst:
    aus ein paar sonnenhellen Tagen
    sich so viel Licht ins Herz zu tragen,
    dass, wenn der Sommer längst verweht,
    das Leuchten immer noch besteht.
    (Goethe)

    Ganz liebe Grüße aus dem Haus voller Ideen
    Petra

    AntwortenLöschen
  39. Ich esse ja nun überhaupt keine Pilze, aber so ein Glückspilzstempelchen dürfte natürlich bei mir einziehen.
    Und zum fotografieren finde ich Pilze auch toll, vor allem die Fliegenpilze. Mit deinen tollen Bildern lädst du einem ja regelrecht zu einem Herbstspaziergang im Wald ein. Aber leider hab ich hier nicht viel Wald, aber bald ist Urlaub in Österreich auf dem Programm, und da gibts dann auch die Waldspaziergänge.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Alexandra,
    deine Fliegenpilze sehen ja perfekt aus. In unserem Garten wachsen mittlerweile auch eine ganze Reihe Pilze, da er an manchen Stellen schattig und feucht ist. Im Haus mag ich sie auch als Deko sehr gerne, etwas Moos in eine schöne Schale und einige kleine Deko-Pilze darauf- fertig ist die schnelle Herbstdeko.
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Alexandra,

    deine herbstlichen Fotos gefallen mir wirklich gut. Auf unserer Fahrradtour am letzten Wochenende haben wir auch einen riesigen Fliegenpilz gesehen, leider hatten wir unsere Kamera zu Hause vergessen. Naja, jetzt am WE ist ein Ausflug in den Wald geplant, da kommt die dann aber mit in die Tasche.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Alexandra,

    wunderschön dein Pilzfotos. Ich suche die Pilze Samstagsmorgens beim Walken mit den Augen und erfreue mich daran. Vom Pflücken habe ich leider keine Ahnung. Vielleicht sollte ich auch mal den Fotoapparat mitnehmen. Liebe Grüsse
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Alexandra, deine Fotos laden dazu ein, sofort die Wanderschuhe zu schnüren und in den Wald auf Pilzsuche zu gehen. Leider habe ich das Talent ( sehr zum Leidwesen meines Göttergatten) alles zu entdecken, nur keine Pilze!!
    Auch wenn ich nichts finde, so genieße ich die tollen Spaziergänge im Herbstlaub.
    Dir weiterhin noch reiche Pilzernte.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  44. Ich muß ja schon von hundewegen nach draußen. Da werde ich ja regelmäßig zum Kind, wenn ich die Laubhaufen sehe. Ich finde es toll dadurchzustapfen und die Blätter durcheinander zu wirbeln. Und wenn die Sonne noch dazu scheint ,bestaune ich die Farbenbracht der Herbstnatur. Einfach traumhaft.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  45. Hallo Alexandra,
    ein Spaziergang im Herbstwald ist was tolles. Aber Pilze suche ich besser nicht...ich erkenne nur den Fliegenpilz:-)
    Wobei....einen Glückspilz würde ich bestimmt auch erkennen:-))
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Alexandra,
    deine schönen Bilder vom Herbstwald und den Pilzen erinnern mich an meine Kindheit, als ich mit meinem Vater frühmorgens in den Wald ging, um Pilze zu sammeln. Mein Vater kannte sich bestens aus und ich werde nie diesen herbstlichen Pilz - Waldgeruch vergessen. So, nun springe ich schnell in deinen Lostopf und hoffe auf Glück - Pilze - Glückspilz :-))
    LG
    Sita

    AntwortenLöschen