Werkstattladen

Mittwoch, 11. Dezember 2013

No.11 verpackt

Tipp: nicht für Dich - du wirst dich aber trotzdem daran erfreuen :)

Aufgabe: Rezepte für Creams, Dipps oder Beilagen zum Raclett, Fondue oder Heißen Stein :)

@ Caroline - Päckchen ist angekommen - habe mich super gefreut - Post wird folgen - Danke Danke Danke :))


Kommentare:

  1. Hallo Alexandra,
    die Verpackungs sieht auch heute wieder trauhaft aus!
    Ich hätte ein Rezept für einen Fonduedip:
    Teuflische Sauce
    2 EL schwarze Johannisbeermarmelade,
    2EL Tomatenmark
    1 EL Worcestersauce,
    2 EL scharfer Senf (Je nach Senf reicht evtl.. auch 1 EL)
    Alles schön miteinander vermengen. Lecker :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Ich steh total auf Knoblauch, deshalb gibt´s bei uns zu Fondue oder Raclette immer Aioli (aus ei, öl und knoblauch eine Mayo rühren)
    Viele Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alexandra,

    handelt es sich -bei dem wieder schön eingepackten- vielleicht um ein Vogelhäuschen ?
    Hier mein Rezept für Scharfe-Honig-Sauce

    3 EL flüssiger Honig
    300g Tomatenketchup
    3 EL Essig (Obstessig oder Balsamico Essig)
    2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
    1 TL Sambal Olek
    1 EL gehackte Zitronenmelisse
    1 EL gehackte Petersilie
    1 EL Schnittlauch
    1 TL Curry
    Alles mischen und mit Salz und Pfeffer zum abschmecken

    Passt super zu Fleischfondue!!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag ja deftige, scharfe Dipps, daher hier mein Favorit:

    1 Becher Schmand
    150 g Feta
    3-5 TL Ajvar (je nach Gusto)
    1/2 klein gewürfelte Paprikaschote
    1 Knoblauchzehe
    Petersilie

    Den Schafskäse mit der Gabel zerdrücken und mit dem Schmand glatt rühren. Paprika, Ajvar, durchgepressten Knoblauch und die klein gehackte Petersilie gut untermischen.


    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alexandra,

    zu Deinem Rätsel fiel mir spontan Vogelfutterhäuschen ein oder diese wunderschönen Körnersterne, die man in Bäume und Sträucher hängen kann.

    Als Beilage zum Raclette habe ich immer besonders knackigen Feldsalat geliebt, beträufelt mit gutem Balsamicoessig und dazu Raclettekäse fast kross gebrutzelt, lecker!

    Liebe Grüße schickt Dir und einen schönen Tag wünscht Dir
    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alexandra,
    hihihi, das ist doch nicht etwa das was heute neben deiner Kasse gelegen hat?
    Ich verrate nichts....
    mein Dip geht ganz schnell:
    1 kleines Glas Mayonnaise mit 1 Eßl. Olivenöl, 1 Tl. Curry und einer halben kleingeschnittenen Gurke vermischen.
    Bei dir und Silke war es heute soooo schön, ich komme bestimmt wieder

    liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  7. Meine Lieblingssauce zum Fondue: Sahnemeerretich. Geschlagene Sahne mit Meerretisch mischen. Ich weiß, dies ist nicht wirklich originell, aber ich brauche zum Fondue nur Sahnemeerretich und Preiselbeeren. Und letztere gibt es im Glas...
    Liebe Grüße, Katja S. aus FR.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alexandra,
    das Päckchen mit drei Rinder sieht total super aus. Nun zu deiner Bitte, unser absoluter Lieblingsdip ist ebenso einfach und dennoch sehr lecker. Er besteht aus guter Mayonnaise und gutem ( wir nehmen Kraft ) Ketchup und viel Curry, Mischung je nach Geschmack. Je nachdem ob Kinder mitessen oder nicht, kann man den Dip noch mit Cognac verfeinern.
    LG Birgit aus Bielefeld

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alexandra,
    für mich und doch nicht für mich .. ?? Fällt mir so spontan gar nichts ein, dafür aber ein Dip, den es bei uns immer an Silvester zum Raclette gibt: 4 EL Sahnemeerrettich, 3 EL Preiselbeeren, 2 EL Joghurt, 1 EL Zitronensaft, abschmecken mit Salz und Pfeffer.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  10. Da ist bestimmt ein Meisenknödel drin!!! - LG, Elke

    Hier mein Rezept-Tipp:

    Schafkäse-Dip:

    1 Frühlingszwiebel
    100 g Schafkäse
    2 Knoblauchzehen
    3 eingelegte Kirschpaprika
    1 Be.(125g) Crème fraîche Kräuter

    Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Schafkäse mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Kirschpaprika klein schneiden. Crème fraîche mit Schafkäse, Knoblauch und Paprika verrühren.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Alexandra,
    Schwieriger Hinweis...keine Ahnung, dafür ein leckerer Brotaufstrich:

    Türkischer Aufstrich:
    1 Knoblauchzehe
    1/2 Bund glatte Petersilie
    100 g Fetakäse
    50 g Ajavar
    1/4 Tl. Salz
    200 g Frischkäse

    Zubereitung ohne Thermomix:
    Knoblauch und Petersilie fein Backen, Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken.
    Alle Zutaten mit Frischkäse, Salz und Ajvar verrühren.

    Als Brotaufstrich oder Dipp ein Genuss

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    eine schöne Verpackung - ganz große Klasse.
    Als Beilage zum Raclett gibts bei uns immer noch Kartoffeln, Baguette bzw. auch grünen Salat.
    Liebe grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Alexandra,
    heute bekomme ich das - mit dem um die Ecke denken - einfach nicht hin.

    Aber ein Dipprezept kannst du haben ; ))

    1 Paket Frischkäse
    1oder 2 Zehen Knoblauch
    1 Teelöffel Kurkuma
    1 Teelöffel roten Curry
    Mango-Chutney nach Geschmack

    Alles mit dem Stabmixer verquirlen!

    Blitzschnell gemacht,tolle Farbe, feurig - fruchtiger Geschmack ; dazu knackiges Gemüse einfach lecker. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Oliven-Dipp

    40 g Parmesan
    70 g entsteinte grüne Oliven in Salzlage aus dem Glas
    200 g Frischkäse
    50 g Schmand
    1 TL getrockneter Thymian
    1-2 TL Aceto Balsamico bianco
    Pfeffer, Cayennepfeffer
    2-3 Oliven zum Garnieren

    Den Parmesan und Oliven pürrieren. Übrige Zutaten dazugeben und
    alles auf Stufe 3-4 verrühren.

    Den Dipp in ein Schälchen füllen. Nach Belieben mit Olivenscheiben garnieren.

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  15. Ein leckerer Dip für Gemüsesticks o.ä.

    1 Paket Kräuter-Phildelphia-Frischkäse
    1 Avocado kleinmusen, unterrühren
    Schuß Sahne dazu
    mit ordentlich Knoblauch, Pfeffer und Salz abschmecken.
    Hauch Zitrone (verhindert etwas die bräunliche Verfärnung)

    Einige Stunden durchziehen lassen - köstlich!

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  16. Hm.... wenn Dein Adventskalender hier beendet ist, kannst Du ein Rezeptbuch voller wunderbarer Rezepte füllen :-)

    Zu Raclette oder Fondue gibt es ja meist auch Baguette dazu und da fällt mir eine leckere und recht schnelle und einfach Butter ein:

    MEDITTERANE TOMATENBUTTER

    Zutaten:
    1 Butter, 60g getrocknete Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 10g Olivenöl, 10g Balsamico

    Die Tomaten klein schneiden (würfeln) und zu der weichen Butter (Zimmertemperatur) geben, Knoblauch pressen und Öl sowie Balsamico dazugeben.
    Mit dem Handrührgerät (Knethaken) mischen und in eine schön Schale füllen.

    Zu frischem Brot oder Baguette SEHR lecker!!!

    Liebe Grüße schickt Dir
    Bella

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Alexandra,

    hier mein Tipp: vielleicht eine Rolle Geschenkband??

    Nun zum Dipp. Unser Favorit ist Knoblauchdipp, ob im Sommer zu gegrillten Champignons oder im Winter zu Fondue.
    500 g Quark mit Salz und frisch gemahlenem bunten Pfeffer und mindestens 3 Knoblauchzehen ganz lange cremig rühren, fertig!
    Schnell zubereitet und sehr lecker. Passt auch hervorragend zu gefüllten Paprika!

    GlG
    Corinna

    AntwortenLöschen
  18. Also ich liebe ja die Senf-Honig-Variante...

    250 g Crème fraîche
    2 EL scharfer Dijon - Senf
    1 EL Honig
    1 EL frische o. TK - Dillspitzen
    Chili aus der Mühle
    Salz
    etwas Kurkuma

    Alle Zutaten gut miteinander vermischen und dann wünsche ich einen "GUTEN APPETIT"

    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Alexandra,

    zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei Dir bedanken. Die Magnete sind wirklich wunderschön und ich habe mich riesig über das Päckchen gefreut. Das Geschenkpapier hat mir auch besonders gut gefallen, gibt's das auch bei Dir?

    So nun zu den Rezepten:

    Da Dich die anderen mit dem Thermomix schon ganz kirre gemacht haben, mache ich heute nochmal weiter :)

    All-i-Oli légèr von Basilikum TM 31

    4 Portionen
    1 Knoblauchzehe
    500 g Vollmilch
    20 Blätter Basilikum
    20 g Salz
    250 g Pflanzenöl
    -
    Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 hacken.
    Milch, Basilikumblätter und Salz zugeben und 5 Sek./Stufe 7 zerkleinern.
    Thermomix auf Stufe 3,5 stellen und Öl durch die Deckelöffnung langsam zulaufen lassen,
    ohne dabei den Messbecher abzunehmen.
    Bemerkungen:

    All-i-Oli als Dip zu Gemüse, Fisch und Krustentieren.
    Die All-i-Oli ist 3 Tage im Kühlschrank haltbar.


    Knoblauchbutter Sansibar (Restaurant auf Sylt)
    TM 31 - 15 Portionen
    1 Bund Blattpetersilie, ohne Stiele
    1 Bund Basilikum, abgezupft
    3 - 4 Knoblauchzehen
    1 TL Pfeffer, grob,
    z. B. Sansibar-Pfeffer-Mix
    als Melanche
    1½ - 2 TL Salz
    2 Prisen Curry
    1 Prise Paprika rosenscharf
    200 g Butter, weich, in Stücken
    2 - 3 Tropfen Worcester-Sauce
    100 g Olivenöl

    Petersilie, Basilikumblätter, Knoblauch und Gewürze in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 8
    zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
    Butter und Worcester-Sauce zugeben und 8 Sek./Stufe 4 vermischen.
    Öl zugeben, 10 Sek./Stufe 4 unterrühren und kalt stellen.

    Tipps:
    Durch den Olivenölanteil ist die Knoblauchbutter auch gekühlt streichfähig.
    Auf frischem Baguette als Vorspeise reichen oder zu Steak oder Grillfleisch servieren.

    so und nun ohne Thermomix ;)

    Schafskäse-Dip mit Oliven

    200g Schafskäse Würfeln und mit
    6 El Olivenöl Und
    1 Bech. Creme fraiche (150 g) verrühren.
    50g schwarze Oliven Entkernen, hacken und zufügen. Dip mit
    Salz und Pfeffer Abschmecken.
    ½ Bund Basilikum Abspülen, trockentupfen und die Blätter in Streifen schneiden und unterrühren


    Gorgonzola-Dip

    100g Gorgonzola Oder anderen Blauschimmelkäse oder Camenbert in einer Schüssel verrühren oder mit einer Gabel zerdrücken.
    250g Quark (bis 10%)
    100g Joghurt (3,5%)
    1 MSP Senf Unterrühren, mit
    Salz und Pfeffer Abschmecken.

    Dieser Dip schmeckt zu Pell- oder Folienkartoffeln, zu Gegrilltem, oder als Gemüsedip

    So nun bin ich mal auf Eure Rezepte gespannt und hoffe ich bekome auch noch ein tollesFonduesossen-Rezept

    Liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Zum Dippen, egal ob Gemüse, Cracker, zu Kartoffeln, gaaaaanz einfach, himmlisch lecker
    1 Tüte Zwiebelsuppe mit 1 Becher Schmand und Milch verrühren, stehen lassen, Genuss pur!!
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  21. Hallöchen,
    1P Magerquark
    kl. Becher Naturjogi
    1 Klecks Curryketchup
    1 Prise braunen Zucker
    Salz, groben Pfeffer
    frischen Basilikum klein zerrupfen, nicht schneiden
    etwas gehobelter Parmesan
    alles vermischen, Fertig

    LG Ute G. :-)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Alexandra,
    Zum Fondue anstelle von Brot, kleine festkochende Kartoffeln, Ananas oder Birnen. Ich nehme mal an, Du meinst Käsefondue und nicht Fleisch.
    Raclette kombinieren wir immer mit Tischgrill. Lecker ist dabei, Fleisch zuerst anbraten und dann unter dem Käse ins Kacheli. Speck, verschiedene Fleischsorten, Pilze, Würstchen, Gemüse.
    Dips gibt's bei uns nur bei Fondue Chinoise, Bachus oder Bourgignons. Da wir ziemlich viele Allergikerhaben, nehme ich lactofreie Mascarpone für die Dips. Curry, Pfeffer, Knobi, ganz nach Bedarf.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Antonia

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,hier ist mein Dip:

    4 Radieschen
    1 rote Zwiebel
    1 Päckchen Kräuterfrischkäse
    1 Becher Schmand
    Salz und Pfeffer

    Radieschen und Zwiebel fein zerkleinern, Frischkäse und Schmand dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Wir essen ihn gern zu Gegrilltem oder beim Raclette oder Heißen Stein.

    LG

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Alexandra,

    nachdem mein Kommentar eben abgestürzt ist, nun ein zweiter etwas kürzerer Versuch!

    Erst einmal ein herzliches Dankeschön für die No.6. Einfach super ( noch viel schöner als erwartet)!!!

    Mein Dip Vorschlag:

    Olivenaioli Dip:

    75g schwarze Oliven
    3 Knoblauchzehen
    150g Mayonaise
    50g Vollmilchjoghurt
    Salz & Pfeffer

    Oliven entsteinen und hacken,
    Knoblauch schälen und hacken,
    beides mit der Mayo und dem Joghurt verrühren
    mit Salz und Pfeffer abschmecken
    Fertig

    Kennst du den übrigens den Blog von Katie (What Katie ate)?
    Da gibt es eine leckere " white beans, chickpea and toasted garlic tapanade"
    Ich schaue sehr gerne auf dem Blog vorbei und habe mir im Sommer ihr Buch besorgt.
    Schau doch einfach mal vorbei!

    Beste Grüße

    DANKE

    Nicola aus Jülich

    AntwortenLöschen
  25. Ui, das sieht ja auch wieder verlockend aus! Und dabei ist mein 7er Päckchen doch heute angekommen und ich freue mich sehr darüber. Herzlichen Dank, liebe Alexandra!
    Ein schneller Dip bei uns zu Pellkartoffeln oder Kurzgebratenem - und somit auch zu Raclette - ist einfach gemacht:
    1 Becher Schmand,
    2 EL italienische TK-Kräuter,
    1 TL Fondor,
    einige Spritzern Süßstoff und
    1/4 gehackte Zwiebel

    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
  26. Wow, die Verpackung sieht ja wieder sensationell aus!! Ist das Papier? Also in deinem Lädelchen würde ich auch gerne mal Mäuschen sein!!
    Dips mache mich mit: Joghurt Majonaise und verschiedenen Gewürzmischungen fertig! Cotailsauce hat auch wieder Jog. und Majo dann noch Ketchup, Cognag und Gewürze.
    lg und danke für die tollen Inspirationen
    Manuela

    AntwortenLöschen
  27. Huch gar keine Kommentare hier???
    Ist meiner gestern evtl. nicht durchgekommen?
    Ich probier´s noch mal.
    Ich hätte eine Teufelssauce als Fondue-Dip für Dich:
    2EL schwarze Johannisbeermarmelade
    2 EL Senf scharf
    2 EL Tomatenmark
    1 EL Worcestersauce
    alles schön mit einander vermengen und genießen :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen