Werkstattladen

Dienstag, 3. Dezember 2013

No.3 verpackt

Nun das dritte Türchen :)

Heute wird es wieder etwas weihnachtlicher... 

Tipp: Glanz

Aufgabe: Gerne hätten wir von Euch die tollsten KunsthandwerkerMärkte genannt bekommen. Super toll wäre es, wenn Ihr auch dazu schreibt, warum man dort vorbeischauen sollte :)

 
Ich freue mich auf Eure Kommentare und wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen der gestrigen Rezepte :)

Kommentare:

  1. Liebe Alexandra,
    ich muss gestehen, ich kenne mich mit Kunsthandwerksmärkten gar nicht gut aus. Ich war vor ein paar Jahren mit meiner Mutter einmal auf einen wunderbaren Töpfermarkt - ich weiß leider nicht mehr wo er ist. Wenn du also gute Tipps bekommst, teil sie doch mit uns. Ich würde mich so sehr freuen davon zu erfahren. Was manchmal schade ist, dass man als Studentin ohne Auto einfach nicht überall hinkommt.. das ärgert mich manchmal. Aber das Leben hat ja hoffentlich noch viele Tage :-)
    Dir heute einen besonders schönen!
    Herzlichst, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch mal gespannt, was da so kommt und klar ich veröffentliche alle Kommentare :)

      Beste Grüße
      Alexandra

      Löschen
  2. liebe Alexandra,

    ich habe einen ganz wunderbaren tipp für dich

    "Advent im Kloster" in Seligenstadt

    hier findest du feines kunsthandwerk für den erlesenen geschmack -
    und das ambiente des klosters ... passt perfekt!

    glg
    Silke

    p.s. übernachtung in der werkstatt inclusive :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alexandra,
    ich liebe Deinen Weihnachtsmann!!!!!
    In Bonn gibt es jedes Jahr im Frühling einen Kunsthadwerkermarkt auf dem Münsterplatz. Dort gibt es historisches Handwerk zu bestaunen. Kunsthandwerker stellen dort ihre selbst hergestellte Ware aus. Wer Lust hat, kann sich am jeweiligen Stand das Handwerk zeigen lassen.
    Übrigens, der Verkauf von industriell hergestellter Ware ist verboten.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Mir persönlich gefällt der "Adventszauber" im Schloss Rimsingen sehr gut. Ein schöner Markt in herrschaftlicher Atmosphäre, bezaubernd und einer toller Auswahl an Ständen. Klein aber fein... Und die dort selbstgemachten Mandeln, ein Traum...Inspirierend, ein tolles Erlebnis und eine wundervolle Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.
    Katja S. aus FR.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne leider nicht so viele Kunsthandwerks-Märkte.
    Aber wir gehen immer wieder gerne auf das Wintertollwood in München. Das hat viele schöne alternative und kunsthandwerkliche Stände und der Markt ist jedes Jahr anders dekoriert. Neben den schönen Kunsthandwerks-Ständen gibt es zahlreiche Buden wo man leckerste Sachen essen und trinken kann. Und es gibt ein Veranstaltungszelt in dem Bands, Komedy und Theatergruppen auftreten. Also eine große bunte Mischung mit etwas für jeden. Wir freuen uns schon wieder drauf.
    Das Wintertollwood ist auch gut mit Öffendlichen zu erreichen, haben wir selbst schon ausprobiert, man brauch halt ein bisserl Zeit, aber es ist besser al nach einem nicht vorhandenen Parkplatz in München zu suchen ;D
    Bin schon auf die anderen Tips gespannt. (ich würd mich über einen schönen Tip in Hamburg freuen, denn da sind wir kommendes Wochenende :D)

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. Auf einem 'richtigen' Kunsthandwerkermarkt bin ich lange nicht mehr gewesen.
    Habe mir aber für den kommenden Februar schon einmal einen Termin im Kalender notiert...dann möchte ich den HANDGEMACHT-Markt in Buxtehude (ganz bei mir in der Nähe) besuchen.
    Es ist ein noch recht junger Markt (geht in die 3. Runde), mit ca. 40 Künstlern und Kunsthandwerkern.
    Ich bin gespannt.
    LG Britti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alexandra,
    leider kenne ich mich mit Kunsthandwerksmärkten auch nicht so aus, und ich weiss gar nicht wo es bei uns in der Schweiz einen gibt.
    Dafür gibt es bei uns am nächsten Samstag einen kleinen feinen Weihnachtsmarkt auf einer alten Holzbrücke und es werden viele Handgemachte Sachen angeboten. Ob das auch unter Kunsthandwerksmarkt geht, weiss ich nicht!! Ich werde auf alle Fälle den Leuten zeigen, was man so alles mit und aus Papier machen kann!!
    lg und Dein Nicolaus ist einfach allerliebst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alexandra,
    also ich war im November auf dem Akzente Markt auf Schloss Thurn. Besonders Abends sehr schön, weil alles toll beleuchtet ist mit Fackeln und Laternen. Dort gibt es alles von Kerzen über Kleidung bis hin zu Holzarbeiten und tolle Sachen von Floristen... Es ist für jeden Geschmack was dabei!
    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alexandra,

    in Erpolzheim Kreis Bad Dürkheim findet immer am 1. Novemberwochenende der Martinsmarkt statt. Man findet in Winzerhöfen bei Apfelbauern und im ganzen Ort verteilt wunderschöne Stände, nette Menschen die uns ihr Hobby vorstellen.

    Liebe Grüße aus der schönen Pfalz

    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Mein Favorit ist der Markt auf der Fraueninsel im Chiemsee.
    Nur mit dem Schiff kommt man auf die Insel, auf der Insel fahren keine Autos und sie ist entsprechend der Weihnachtszeit herrlich beleuchtet. Das Bergpanorama gibt es gratis. Ein romantischer Weihnachtstraum.
    Die Aussteller haben so herrliche Sachen getöpfert, gesägt, gefilzt und vieles mehr.
    Auf diesem Markt lohnt sich der Besuch auf jeden Fall!

    Viele Grüße
    Anne N.

    AntwortenLöschen
  11. In Frechen gibt es jedes Jahr im Mai einen Töpfermarkt - vielleicht der gesuchte von Ulli . Von Schmuck, Gartengestaltungsmöglichkeiten, Teller, Tassen für jeden etwas dabei. Manche Austeller kommen jedes Jahr, einige Plätze sind jedes Jahr wechselnd. Es ist immer sehr schön, da gut besucht und vor allem sehr abwechlungsreich! Leider finde ich dort jedes Jahr etwas ; )) LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alexandra,
    tja, mit richtigen Kunsthandwerkermärkten sieht es bei uns schlecht aus. Wir haben einen zwar einen kleinen Weihnachtsmarkt in der Stadt, da bekommst du alles, Bastelarbeiten aber eher weniger. Und selbst einen Stand zu machen, das lohnt hier in unserer Region leider nicht. Z.Zt. ist der Adventszauber im Schloss Bückeburg, den haben wir am Sonntag besucht. Dort gibt es sogar ein dawanda-Zelt :)) auf dem Außengelände gab es wirklich viele handwerkliche Sachen, da haben meine Tochter und ich erst einmal zugeschlagen ;)). Bin ja gespannt, was die anderen noch so alles schreiben werden.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne, besinnliche Adventszeit.
    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alexandra,
    ich gehe jedes Jahr zu Designachten. Dort findet man ganz viele liebevoll gestaltete Kunst- und Designobjekte unterschiedlichster Art. Es gibt ganz viele zum Schauen und leckeres Essen in der Regel noch dazu. Ich weiß nicht, ob das wirklich als Kunsthandwerkermarkt durchgeht, aber ich mag es. Stattfindet es am 14. und 15. Dezember in Hannover.
    Herzliche Grüße und toll, dieser Dein Kalender.
    martina - mottenkönig

    AntwortenLöschen
  14. Allein die Verpackung ist schon ein Traum!

    Also, mein liebster Markt (auch mit Kunsthandwerkern) ist der auf der Ronneburg (bei Frankfurt). Denn dort hat man das mittelalterliche Flair gemischt mit altem Handwerk und neuen Techniken. In jedem Zimmer und jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken... und natürlich gibt es auch jede Menge für das leibliche Wohl (sehr zu empfehlen sind die Fladen!).
    Also, wenn es dich mal nach Frankfurt oder Umgebung verschlägt, auf jeden Fall vorbeischauen!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ,
    leider kann ich dazu nichts sagen , da ich lediglich
    zur Kreativa in Dortmund komme , und im September
    das erste mal in Hagen war. Hagen hat mir sehr gut
    gefallen , da es übersichtlicher ist.
    Sehr gut hat es mir aber bei euch im Laden gefallen,
    und ich komme auch bald wieder mal vorbei.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Alexandra,
    ich hoffe, es geht Dir und Deinen Lieben gut und die Adventszeit bringt wirklich etwas Ruhe und besinnliche Zeit. Zwar ist der Markt den ich empfehlen mag kein reiner Kunsthandwerkermarkt, aber er geht doch sehr in diese Richtung. In Traben-Trarbach gibt es einen unterirdischen Weihnachtsmarkt (www.mosel-wein-nachts-markt.de - ja: wirklich ohne "h" geschrieben). Er findet in einem ehemaligen Weinkeller (heute genutzt als Hotelgarage) statt und ist damit absolut Wetter und Tageszeitunabhängig zu besuchen. Dort gab es im letzten Jahr, als wir ihn besucht haben, wirklich tolle Handwerkskunst zu sehen. Beispielsweise liebevolles Holzspielzeug, das fast zu schade zum Bespielen ist. Oder aber ein Kunsthandwerker, der unsagbar schöne und einmalige Gebrauchsgegenstände aus Holz (Regale, Schalen...) hergestellt hat, in dem die natürliche Form des Grundstoffs so weit als möglich erhalten wurde. Und dann war da noch dieser Stand mit Essigen, Ölen und unzählbar vielen Senf-Sorten - hach! Wir werden dieses Jahr wohl wieder hinfahren. ;o)
    Viele liebe Grüße
    Kerstin W. aus Bodenheim

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe den Weihnachtsmarkt in meiner alten Heimat in guter Erinnerung. Er findet am ersten Adventswochenende am Saarbrücker Schloss statt. (Für 2013 gehört er damit leider schon der Vergangenheit an.) Leider habe ich die Stadt, an die ich so viele positive Erinnerungen habe, schon seit Jahren nicht mehr besucht. Deshalb kann ich über den aktuellen Stand der Dinge nichts berichten.

    LG
    Beate B.

    AntwortenLöschen
  18. Bei uns im Nachbarort in Sulzbach findet dieses Jahr an vier Tagen parallel zum Weihnachtsmarkt auch ein KUNSThandWERK - Markt statt, zu dem auch ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, mich zu beteiligen.
    Klar - Lust hätte ich auf jeden Fall gehabt, doch es wäre mir zeitlich einfach zu viel geworden --- noch zusätzlich zu meinen zwei Wochenenden nochmal an vier Tagen weg.

    Nee, da hab ich ja gar nichts vom Advent und meine 20 Sorten Plätzchen müssen ja auch irgendwann noch gebacken werden:-)

    Aber besuchen werde ich den Markt auf jeden Fall --- er ist bestückt mit
    Papier, Ton, Beton, Perlen, Stoff & Filz .... hört sich doch gut an - oder?

    GLG
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Deine Wochenendaktionen wünsche ich Dir viel Erfolg :))

      Löschen
    2. DANKE.... wobei meine Markt-Aktionen ja nun schon vorbei sind (letztes und vorletztes WE) .... jetzt starten meine Wochenendaktionen hier Zuhause :-)))

      Löschen
  19. Hallo Alexandra,
    hier in Jülich gibt es im Juni einen Kunsthandwerkerinnen Markt auf dem Schloßplatz. Die Qualität ist über die Jahre immer besser geworden und lockt mittlerweile sehr viele Besucher in die Stadt.
    Im Spätsommer besuche ich sehr gerne die Veranstaltung im Treppenhaus des Oberlandesgerichts in Köln zum Tag des offenen Denkmals.
    Die allerschönsten Objekte habe ich bisher auf Gut Rosenberg in Aachen erworben. Die Stücke sind sehr individuell und die Qualität ist mit keinem anderen Markt zu vergleichen. Ich finde es auch schön die Studenten mit dem Kauf einer Tasse Kaffee, sehr leckerem Kuchen und Gewinnlosen zu unterstützen.
    Vielen Dank für deinen schönen Adventskalender. Ich freue mich jeden Tag auf deinen Post.
    LG Nicola aus Jülich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicola, ich wünsche Dir eine tolle Adventszeit und der Kunsthandwerkerinnenmarkt hört sich völlig interessant an. Vielleicht komme ich vorbei.

      Ganz lieben Gruß
      Alexandra

      Löschen
  20. Hallo Alexandra,
    ich werde mir am Wochenende den Weihnachtsmarkt in Mörz (in der Eifel ) anschauen.
    Es ist ein winzig kleiner Ort mit uralten Bruchsteinhäusern in jedem Hof in jeder Scheune
    wird ausgestellt.Alte Eichenbalken die zu Lampen umgestaltet worden sind, Schiefersachen,
    Töpferarbeiten, gesägtes, geschnitztes usw. es ist wunderschön dort einen Glühwein zu drinken
    und die herrliche Athmosphäre zu genießen. Liebe Grüße aus der Eifel Maria

    AntwortenLöschen
  21. Bei uns in Bielefeld war im Oktober die Ausstellung Handzeichen in der :Raspi. Ansonsten finden verschiedene Bauernmärkte und die Handmade hier statt.

    Liebe Grüsse
    Birgit

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Weihnachtsmann liegt noch auf meinem Kreativtisch weil ich nicht wusste, wie ich ihn so richtig schön in Szene setzen kann. Jetzt weiß ich es .... Wirklich wunderbar.

    Ich mag die Adventswochenenden auf Gut Basthorst ... Ein Gut zwischen Hamburg und Rostock. Dort ist alles aufgemacht wie ein Weihnachtsmarkt und es gibt über 100 Aussteller und Kunsthandwerker, die in den Stallungen und Gebäuden auf dem Gut untergebracht sind. Eine wirklich besondere Atmosphäre.

    Vicky Leandros hat dort mal gelebt, falls das jemandem was sagt. Sie hat diese Weihnachtswochenenden immer für einen guten Zweck gemacht.

    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Ja genau, Gut Basthorst wollte ich auch empfehlen!

    Sehr groß. Kostet allerdings ein paar Euro Eintritt.

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Alexandra,
    ein wirklich wunderschöner Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk ist die Weihnachtszeitreise vom 13.-15.12.2013 bei uns in Bad Berleburg (http://www.weihnachtszeitreise.com). Der Markt findet seit einigen Jahren in und um das Schloß Bad Berleburg statt und ist in der Abenddämmerung am schönsten wenn der Schloßplatz nur mit Fackeln beleuchtet ist.
    Hier lohnt sich wirklich ein Besuch!
    GlG
    Corinna

    AntwortenLöschen
  25. Einen Kunsthandwerkmarkt haben wir nicht, nur den Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende in Kreuztal.( ca. 45 Min von Rösrath) Dort gibt es viel Kunsthandwerk. Viel Sachen , die man sonst nicht überall sieht. Ich habe heute schon einen Blick auf den ein oder anderen Stand werfen können. Sieht vielversprechend aus!

    Liebe Grüße
    ARDT
    Dann weiß ich noch von einem Markt auf Schloss Friedewald bei Daaden irgendwann im Sommer. Soll sehr schön sein. Ich war selber aber noch nicht dort.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Alexandra,

    ich kann mich Nicola nur anschliessen, der Kunsthandwerkerinnenmarkt ist klasse und begeistert mich genauso wie der Europamarkt in Aachen. Der hat Tradition, denn Seit 37 Jahren veranstaltet die Handwerkskammer Aachen diesen am ersten Wochenende im September. ich komme immer von beiden Märkten mit Tüten bepackt zurück. Es gibt Walkkleider, tolle Hüte, Keramik, selbstgenähte Taschen Schmuck, Schachteln , ausgefallene selbstgestricke Kleidung, Bilder und und und....

    Fürs leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt und das schöne ist, dass meist um dies Zeit sogar noch das Sönnchen scheint (das fördert die Kauflaune :))

    Dann sollte man auch noch den traditionellen Handwerkermarkt in Krefeld auf der Burg Linn erwähnen, welcher auch Flachsmarkt genannt wird. Es ist allerdings auch viel Trubel dort. Das besonder ist, dass hier auch altes Kunsthandwerk gezeigt wird. Schmiedekunst, Gewandtmacher usw.

    Wir haben bei uns im Kreis Euskirchen auch noch einen tollen Burg Weihnachtsmarkt auf der Burg Satzvey, wo vieles liebevoll Handgearbeites dargeboten wird, der ist auch sehr sehenswert und die Stimmung ist auf solch einer Burg gleich noch schöner.

    Auch der weihnachtliche Kunsthandwerkermarkt auf Schloß Rheydt in Mönchengladbach ist zu empfehlen, dort findet man auch eine meiner Lieblingkunsthandwerkerinnen. Sie heisst Katrin Porsiel und verarbeitet z. b. Wolle vom gotländischen Pelzlockenschaf. Ich habe von ihr ganz entzückende Wollstulpen und Schafwollkragen.

    Dann war ich vor 4 Jahren auf dem Kunsthandwerkermarkt im Engelshof in Köln Porz, der mir auch sehr gefallen hat. Dieser Markt findet 2x im Jahr statt (Frühjahr und Herbst) hier waren auch viele Interessante Aussteller wie Filzkünstler, Schmuckhersteller, handgemachte Bücher.

    So, last but not least muss ich unbedingt den Weihnachtsmarkt vom Freilichtmuseum Kommern erwähnen. Dieser findet immer am 1. Adventwochenende statt (schade leider schon vorbei). Hier gibt es Täschner, Besenbinder, Weber,es wird altes Bauernleinen angeboten und Mausefallenmacher, man kann in der alten Schule eine besondere Schönschrift für die Weihnachtskarten erlernen und kann den Künstler in Aktion erleben. Brot wird auch gebacken und verkauft, dann wird für und mit den Besuchern gesungen, einfach nur schön.

    Mmmmmh, irgendwie habe ich den Eindruck ich habe mich jetzt in Extase geschrieben :))

    Ich wünsche Dir und allen Deinen Bloglesern eine schöne kreative Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Basteln und Handarbeiten, denn selbermachen ist immer noch das Schönste.

    Ganz liebe Grüße aus der Eifel

    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super lieben Dank, ich freue mich total über Deinen Kommentar - auch, wenn ich mich ein bischen schwindelig gelesen habe ;))

      Danke Dir - Alexandra

      Löschen
  27. Liebe Alexandra,
    Habe jetzt erst dieZeit gefunden zu schauen!
    Ich liebe die Märkte in Michelstadt im Odenwald wenn sie dort
    In der Stadt in den zum Teil historischen Gebäuden stattfinden.
    Die Schwarz auf Weiß Papiermesser war toll! Allerdings war sie
    dieses Jahr nicht im Programm ! Gab immer tolle Sachen rund ums Papier!

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Alexandra,
    in meiner Heimatstadt Karlsruhe gibt es seit ca 3 Jahren einen Kunsthandwerkermarkt "Lametta" 13.+14.12. in einer alten Fleischmarkthalle. Das ist ein ganz besonderes Ambiente. In Durlach in der Orgelfabrik findet /fand Anfang Dezember der "Artvent"statt, auch ganz klasse. Beide sind eher etwas alternativ und bestechen durch das Ambiente und hochwertige Produkte.
    Viele Grüße Susanne
    (sannesternätwebpunktde)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Alexandra, für den Sommer fällt mir da der Flachsmarkt auf Burg Linn ein, das liegt gleich am Rhein bei Krefeld. Zur Weihnachtszeit natürlich der Weihnachtsmarkt auf Schloss Moyland, wo ich dieses Jahr gar nicht hin kann. Bin an meinem freien Tag nächste Woche nämlich in Rösrath in einem Werkstattladen :)
    LG Annette

    AntwortenLöschen