Werkstattladen

Samstag, 14. Dezember 2013

No.14 verpackt

W.I.C.H.T.I.G.E Informationen:

Am Mittwoch, den 18ten Dezember,
zwischen 18:00 und 21:00 Uhr
laden wir alle unsere Kunden 
zu einen Freundinnenabend in den Werkstattladen ein. 

ein Glas Prosecco wartet
nette Stimmung garantiert
20% auf alle Produkte 
wir verpacken
und freuen uns auf Euch...

Alexandra 

***

Der Werkstattladen macht in der ersten Januarwoche PAUSE.
Wir sind wieder ab dem 8ten Januar für Euch da.

***

Der Verkauf über den Blog wird ab dem 15ten Dezember bis zum 14ten Januar schließen.

***
So, nun der heutige Tipp:
Der Winter kann kommen :)

Die Aufgabe: Bella, bald ist das Rezeptbüchlein fertig ;)) 
Heute frage ich Euch nach guten Vorspeisen :))

Nun das Päckchen:

Euch allen einen tollen Adventssamstag und viel Spaß auf den Weihnachtsmärkten.

Kommentare:

  1. Da kann ich wohl leider nichts beitragen, ich hole
    mir gern Rezepte von Bella.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexsandra,
    das gibt es bei uns am ersten Weihnachtsfeiertag als Vorspeise:Lachsforellen-Tatar
    Vorspeise für 2 Personen



    100 g gräuchterte Lachsforelle, fein gehackt
    1 Schalotte, fein gehackt
    1 EL Zitronensaft
    1 EL weisser trockener Vermouth
    1-2 EL Kapern
    1/2 kleiner roter Peperoni, in kleinen Würfeln
    1-2 EL frischen Dill, gehackt
    Peffer aus der Mühle

    Alle Zutaten bis und mit Peffer sorgfältig mischen, bis zum Servieren zugedeckt kühl stellen. Einen Ring* nehmen, das Tatar einfüllen, leicht andrücken. Ring vorsichtig entfernen. Mit Dill garnieren.

    Das Tatar lässt sich 1/2 Tag im voraus zubereiten.

    Tipp: Die Lachsforlle nicht auf einem Plastikbrettchen fein hacken, sonst riecht das Brettchen tagelang. Die Peperoniwürfel habe ich kurz blanchiert, damit sie besser verträglich sind. Das nächste Mal schäle ich evtl. die Peperoni.

    Schöne Grüße
    Rosa

    AntwortenLöschen
  3. Spargelröllchen :

    8 Stange/n Spargel, weiß, aus dem Glas
    100 g Lachs, geräuchert
    100 g Frischkäse, körniger
    2 TL Meerrettich
    n. B. Schnittlauch

    Den Meerrettich mit dem Hüttenkäse verrühren. Bis auf 4 kleine TL die Masse auf 4 Lachsscheiben streichen. Jeweils zwei Spargelstangen darauf geben und mit dem Lachs einwickeln. Den restlichen Meerrettich-Hüttenkäse als Garnitur auf die Röllchen geben und nach Bedarf mit Schnittlauch o.ä. garnieren.

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. liebe Alexandra,

    hier mein vorspeisenrezept für diese tolle sammlung

    Rinder-Carpaccio

    400 g Rinderfilet, oder Roastbeef, hauchdünn geschnitten
    1 Pck. Rucola
    1 Stück Parmesan, frisch gehobelt
    2 Zitrone(n), den Saft
    100 g Pinienkerne
    Balsamico
    Olivenöl
    Pfeffer, schwarz
    Meersalz

    dazu Baguette

    ergibt 4 Portionen

    Zubereitung:

    4 Teller mit Balsamico beträufeln und mit einem Pinsel verteilen, so dass der gesamte Teller dünn bedeckt ist. Die Pinienkerne anrösten und den Rucola waschen.
    Die dünnen Rinderfilet-Scheiben, den Rucola und die Pinienkerne auf die Teller geben, und den Parmesan hauchdünn darüber hobeln. Jetzt mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer würzen, das Olivenöl darüber träufeln.

    Guten Appetit!

    gggglg
    Silke

    der winter kann kommen? hält der inhalt deines päckchens warm?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    alexandra, könnte ein schöner Schal sein, der da so schön verpackt ist.
    Als Vorspeise hätte ich eine Tomatensuppe anzubieten:

    2 kg Tomaten kurz in kochendes Wasser geben und dann in kaltem Wasser abschrecken. Die Tomaten häuten und kleinschneiden.
    1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen in heißem Olivenöl anbraten, dann die Tomaten hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.Etwas Gemüsebrühe hinzufügen. Etwa 1/2 Stunde köcheln lassen. Zum Schluß mit Rosmarin und Oregano würzen. Nach Belieben leicht pürieren.

    liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  6. Ich schlage eine würziege Suppe "Kräutergärtchen" vor.
    40g Butter ,40g Mehl,1Liter Hünerbrühe, 100g alter Holl. Gouda, Salz Pfeffer,je 2 EL Kresse, Petersilie, Schnittlauch, je 1 TL Kerbel, Estragon, Dill.
    Aus Butter und Mehl eine helle Schwitze bereiten und mit Hühnerbrühe auffüllen. Die Suppe einige Min. kochen lassen. Den geriebenen Goudea unterrühren, mit den Gewürzen abschmecken und zum Schluss die gehackten Kräuter zufügen und vielleicht einen Hauch Knoblauchpulver beigeben.
    ich wünsche einen guten Appetit.
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Süßkartoffelsuppe mit Chili Zutaten: 250g Süßkartoffeln, 1 Zwiebel, 1 rote Chilischote (oder getr. Chiliflocken) , 50g Butter, 1 Tl Salz, 40ml Madeira, 40ml Portwein, 1El Weißweinessig, 350ml Gemüse-/ oder Geflügelfond, 250ml Sahne Zubereitung: Süßkartoffeln und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chilischote waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Kartoffeln und Zwiebeln darin andünsten. Salz und Chilistreifen zugeben und mitdünsten. Mit Madeira, Portwein und Essig ablöschen und das ganze bei milder Hitze 15-20 min. kochen lassen. Sahne zugeben, aufkochen lassen und mit dem Stabmixer pürrieren. Durch ein feines Sieb streichen und servieren. Zur dekoration raspele ich noch ganz feine Fäden von der Süßkartoffel, diese backe ich in heißem Fett aus ( vorsicht, nicht zu viele da die Fäden sehr schäumen). Die Fäden auf die Suppe geben und noch mit Kerbel bestreuen. Sieht in kleinen Gläsern serviert besonders schön aus und schmeckt super lecker!
    Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alexandra,
    das sieht ja interessant aus.
    Zu den Vorspeisen: Ich serviere gerne einfach Antipasti. Oliven, eingelegten Schafskäse, verschiedene Dips, Baguette etc.
    Diese kann ich fertig auf dem Markt kaufen, sind sehr gut und ersparen mir Arbeit, so dass ich mich auf den Rest des Essens konzentrieren kann.
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  9. Meine derzeitige Lieblingsvorspeise ist eine "Ingwer-Karotten-Suppe". Schnell gemacht und lässt sich gut vorbereiten.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alexandra,
    Ich bin bei der Vorspeise ein bisschen faul und lasse diese liefern. Es gibt bei uns eine Pfifferlingscremesuppe, diese wird mit Wasser estwas verdünnt und zum servieren mit etwas frisch gehackter Petersilie bestreut.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du wirklich bald eine komplette Rezeptsammlung ;o).

    Bei den Vorspeisen mag ich es gern mal "Fischig":

    Bruschetta mit Avocado und Lachstatar
    Zutaten:
    100 g Lachsforellenfilet
    Dill
    1 Bio-Zitrone
    6 El Olivenöl
    Salz, Zucker, Cayennepfeffer
    1 Avocado
    8 Scheiben Baguette

    Lachs in sehr kleine Würfel schneiden und etwas Dill fein hacken. Von der Zitrone 1 Tl Schale fein abreiben und 1/2 auspressen. 2 EL Öl mit Dill, Zitronensaft und -schale verrühren, mit Salz, 1 Prise Zucker und Cayennepfeffer würzen und die Lachswürfel unterheben.
    Die Avocado halbieren und schälen, dann quer in dünne Scheiben schneiden. Brotscheiben auf ein Backblech legen, leicht mit dem restlichen Olivenöl bepinseln und unter dem vorgeheizten Backofengrill goldbraun grillen. Avocado auf den Brotscheiben verteilen und den Tatar darauf legen und servieren.

    Viel Spaß beim nachmachen.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Wie wär's mit Ananas-Carpaccio und Seeteufelröllchen?
    Ananas in hauchdünne Scheiben schneiden und mit etwas Honig und kleingeschnittener Peperoni marinieren, ein Hauch weißer Rum dran.
    den Seeteufel in Streifen schneiden, aufrollen und mit je einer Scheibe Speck umwickeln, anbraten und auf dem Carpaccio anrichten

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich mache gern Backpflaumen im Speckmantel:
    Jeweils eine Trockenpflaume mit einer geschälten Mandel füllen und in eine dünne Scheibe Speck einrollen und in eine Auflaufform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Ganze bei 200 °C 8-10 Minuten backen.
    Schmeckt super lecker, ist einfach und schnell.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Alexandra,
    nun mein Rezept. Ich muß zu meiner Schande gestehen, ich bin nicht die Köchin vor dem Herrn deshalb ist mein Rezept auch ziemlich einfach:
    1 Päckchen Kirschpaprika-creme (von Aldi) mischen mit kleingeschnittenem Paprika auf Weißbrot geschmiert und ganz kurz im Ofen überbacken.... Lecker! Vor allem wenn man es noch lauwarm genießt und darauf eine Scheibe Lachsschinken legt....

    Zum Päckchen, ich tippe ja auf einen Loop - die sind ja im Moment total in...
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende..
    Carola

    AntwortenLöschen
  15. Guten Abend Alexandra!

    Tja, das Päckchen sieht sehr weich und warm aus, ich vermute einen Schal zum Einmummeln.

    Meine Vorspeise bekommst du als link

    http://www.essen-und-trinken.de/rezept/19769/mozzarella-mit-basilikumpueree.html.

    Ich habe es schon sehr oft gemacht und die viele Arbeit lohnt sich, es ist ein superleckere Hingucker. Meistens habe ich nicht genug!!

    Mittwoch, dass hört sich gut an, darf ich meinen Mann zum Freundinnenabend mitbringen? Ich habe da ein Auge auf diesen großen hölzernen Stern im Fenster geworfen und ich brauch doch jemanden der ihn trägt!!

    Einen wunderschönen dritten Advent und herzliche Grüße Deine Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, Dein Mann ist super herzlich willkommen :) Nicht nur zum Tragen:)) Ein Schal ist sicher ein guter Tipp, aber leider nicht richtig :)))
      Ganz lieben Gruß Alexandra

      Löschen
  16. Oh, da wird sich aber jemand freuen ; ))

    Mein andere Tipp wäre ein Schlitten gewesen, aber da war ich mir sicher, dass das nicht stimmt! ;;)

    AntwortenLöschen
  17. Hoho,
    Vorspeise: Brotdipp
    Alle Zutaten mit dem Pürrierstab pürrieren:
    Gutes Olivenoel
    1 Bund Basilikum
    geröstete Pinienkerne
    Meersalzflocken, grober Pfeffer
    gehobelter Parmesan

    dazu ein leckeres dunkles Baguette zum dippen

    LG Ute G. :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hach, wenn ihr nur nicht so weit weg wärt, jedenfalls für einfach mal so unter der Woche.
    Hüstel, aber die Vorspeise fällt bei uns aus. Sonst passt der Nachtisch nicht mehr, und das wäre wirklich schade.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Meine Vorspeise:

    Dattelcreme

    150g entkernte Datteln
    1 Knoblauchzehe

    Beides pürieren,dann

    200g Schmand
    200g Frischkäse
    1TL Harissapase
    1-2TL Curry
    Etwas Kreuzkümmel

    dazugeben und gut vermischen. Fertig!:)

    Dazu frisches Brot und Gemüse!


    LG Silke

    AntwortenLöschen
  20. Vorspeisen? Oh, da hätte ich was. Wird jetzt zwar ein längerer Kommmentar, aber ich hoffe, das macht nichts. Los gehts:

    gefüllte Auberginenröllchen in Tomatensauce

    Zutaten für 4 Personen (als Vorspeise nehme ich nur 2 Röllchen pro Person)

    für die Auberginen:
    2 große Auberginen
    1 Mozzarella
    50 g gekochter Schinken
    Olivenöl
    Mehl
    Semmelbrösel
    2 Eier
    Salz

    für die Tomatensauce:
    4 EL Olivenöl
    2 Knoblauchzehen
    10 Basilikumblätter
    700 g reife Tomaten
    1-2 TL Zucker
    Salz

    Zubereitung:

    Auberginen:

    Die Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und erst in Mehl, dann in Ei und Semmelmehl wenden. Die panierten Scheiben in heißem Olivenöl ca. 1 Minute von jeder Seite goldbraun frittieren, auf Küchenkrepp auskühlen lassen und von beiden Seiten gut salzen.
    Den Mozzarella in dünne, kleine Scheiben schneiden, den Schinken ebenfalls, die Scheiben sollen in etwa so groß sein, wie die Auberginenscheiben. Nun jeweils eine Scheibe Schinken und Mozzarella auf die Auberginenscheiben legen, diese zusammenrollen und mit Küchengarn verschließen. (Wenn sie nicht ganz zu sind, ist das auch nicht schlimm).

    Tomatensauce

    Die Knoblauchzehen kurz in dem Öl goldgelb dünsten, die gehäuteten, entkernten und klein gewürfelten Tomaten zufügen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und einigen Basilikumblättern würzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und durch ein Sieb passieren.
    Die übrigen Basilikumblätter zufügen.
    Die fertigen Rouladen in die heiße Sauce geben, den Topf vom Herd nehmen und für einige Minuten ziehen lassen.
    Lauwarm servieren.
    Ist zwar etwas Arbeit, kann man aber super vorbereiten und es lohnt sich:-)))
    Liebe Grüße
    Gisa

    AntwortenLöschen
  21. Meine Vorspeise:

    Dattelcreme

    150g entkernte Datteln
    1Knoblauchzehe
    pürieren und dann
    200g Schmand
    200g Frischkäse
    1TL Harissapaste
    1TL Curry
    etwas Kreuzkümmel
    dazugeben und gut verrühren!

    Dazu gibt es frisches Brot und Gemüse!

    Einen schönen 3. Advent,
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  22. Ohhh... Euer Abend nächste Woche wird bestimmt wunderbar --- schade, dass ich da nicht einfach mal so vorbeihuschen kann.
    Ich hätte ja auch auf ein Schal/Tuch getippt .... aber vielleicht sind es auch Handschuhe, Stulpen oder eine Mütze?!
    Egal was - Du hast mit Sicherheit wieder was wunderbares eingepackt ....... denn als ich vergangene Nacht von einem 'Marathon-Tag' nach Hause kam, lag auch ein wunderbares Päckchen von Dir hier --->D.A.N.K.E ♥♥♥

    Und zu Deiner aktuellen Aufgabe mit der Vorspeise:
    Was ich ja sehr gerne mag ist eine bunt gemischte Antipasti-Platte mit verschiedenem (gebratenem & gefülltem) Gemüse: Pepperoni, Paprika, eingelegte Champignons, Oliven, dazu leckeres Baguette und Schinken, Salami etc. ..... hierzu passt auch die Tomatenbutter die ich Dir schon geschickt habe :-)

    Ich schick Dir liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Alexandra,

    bei uns gibt es dieses Jahr als Vorspeise einen Latte Macciato von der Erbse mit Parmesanchips und Baconstreifen- gesehen bei Chefkoch und für absolut Feiertagstauglich befunden:
    Gut vorzubereiten, macht optisch richtig was her und schmeckt ganz ganz lecker !
    Mittwoch?? - da bin ich dabei- Freu mich riiiesig, sind mir doch noch ein paar Dinge eingefallen die ich prompt auf den letzten Drücker unbedingt noch brauche. :-))
    Herzliche Grüße aus Overath
    Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Alexandra,
    wie wäre es mit einer Rosenkohl--Creme-Suppe als Vorspeise? Bei uns gibts dann immer noch ein paar Speckwürfel mit dazu oder Baguette. Und fertig ist das Ganze und super lecker.
    Einen schönen 3. Advent
    Michaela

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Alexandra
    das Päckchen sieht sehr weich und fluffig aus ;-)
    Hier meine absolute Vorspeise, die heiß, lauwarm und auch kalt gut schmeckt:
    Tomatentarte
    1 Rolle (Fertig-)Blätterteig ausrollen, dünn mit
    Senf bestreichen, mit
    ca. 1 1/2 Pck. Appenzeller-Scheiben belegen
    3-5 Tomaten (je nach Größe) in Scheiben schneiden und
    nebeneinander auf den Käse legen.
    Das Ganze mit Thyminanblätchen, Salz und Pfeffer würzen.
    Ein wenig Olivenöl darüber geben und bei ca. 200°, untere Schiene, ca. 10 min, ab in den Ofen.
    Mmmmh lecker und lässt sich gut vorbereiten.
    Einen wunderschönen 3. Advent wünsche ich dir und deiner Familie.
    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Alexandra,

    nun komme ich endlich dazu, deinen Blog zu verfolgen. Bis gestern waren wir Kasseler stark in Sachen "Charity" eingebunden. Dir und dem ganzen Team nochmal herzlichen Dank für die immer schnelle Lieferung des Materials und die Verwendung der Stempel für unseren guten Zweck. Unterstützt haben wir dieses Projekt:http://intensivleben-kassel.de/IntensivLeben/Startseite.html und wir stolz auf die
    Spende, die diesen Verein demnächst erreichen wird.

    Zu dem Päckchen....ist hätt auch auf eine Art Boshi Mütze oder Socken getippt.
    Vorspeise zu WEihnachten kann ich noch nicht sagen, da wir HeiligAbend eine kleine Tradition hier im Hause haben. Wir sind 4 Personen und einer macht eine Vorspeise, der andere eine Nachspeise und 2 das Hauptmenue. Leztes Jahr war meine Tochter mit der Vorspeise dran und es gab geröstetes Bruschetta
    mit diversen Antipasti und auch vegatarischen Beilagen aus Gemüse und Obst (Ananas,Grantapfel,und Honigmelone aber auch diese dicke große gelbe Apfelsine :-) ) komm grad nicht auf den Namen...

    Dir und dem ganzen Team schöne Weihnachten und liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Alexandra,
    na wenn es kein Schal ist, dann sind es bestimmt Handschuhe, oder? Einen schönen 3. Advent,
    Tamara

    AntwortenLöschen
  28. Hi Alexandra,
    als Vorspeise im Winter ist ein köstliches Süppchen nicht zu verachten. Ich liebe die gute alte Flädlesupp´aus dem Schwabenland.

    Pro Person 1/2 Pfannkuchen rechnen,
    erst nach der eigenen Lieblingsmischung einen dünnen Pfannkuchen backen ( da schwört ja jeder auf sein Rezept), in feine Streifen schneiden und in eine heiße Rinderbrühe geben. Mit frisch gehacktem Schnittlauch bestreuen - genießen!

    HeikeM

    AntwortenLöschen
  29. Ich liebe ja als Vorspeise Bruschetta, einfach lecker.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  30. Wie wär es mit feinen Dip-Saucen und Gemüse zum tunken, oder feine Blätterteigröllchen gefüllt mir Meerrettichcantadou und Rohschinken!!

    lg Manuela

    AntwortenLöschen
  31. Vorspeisen sind was Feines! Im Winter eine gute Suppe - zum Beispiel die klassische und leckere Flädlesupp´aus dem Schwabenland!
    Rezept: Dünne Pfannkuchen nach dem eigenen Geheimrezept zubereiten, in feine Streifen geben, und unmittelabar vor dem Servieren in heiße Brühe geben . Hmmmmmmmmmmmmmm.....
    Das mögen Kleine und Große Leute!

    HeikeM

    AntwortenLöschen