Werkstattladen

Dienstag, 10. Dezember 2013

No.10 verpackt

Der Workshop von Silke hat in meinem Werkstattladen eine tolle Stimmung verbreitet und die Ergebnisse der Teilnehmer - einfach toll :) Wir bleiben einfach sitzen und werden jetzt einfach weiter scrappen.....

Ja... es wird immer später, aber wir waren alle am überlegen, welche Aufgabe wir heute stellen :)

Zunächst der Tipp: eine runde Sache ;))

Die Aufgabe: Weihnachtstraditionen - wie feiert ihr Weihnachten???


noch 14 Tage bis Heilig Abend :))

Kommentare:

  1. Das Wichtigste ist, dass die Familie zusammenkommt und gemeinsam Zeit verbringt.
    Nur noch 14 Tage? Die Zeit rast...
    Liebe Grüße, Katja S. aus FR.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    wir feiern Weihnachten wie folgt:
    Nachmittags gehts zuerst mit unseren Kindern in die Kirche.
    Dann folgt die Bescherrung. Meine Kinder sind noch klein (2 und 3). Anschl. gibts das Traditionsessen meines Mannes (Kartoffelsalat mit Bratwürstel).

    Wie kann man eigentlich an der Verlosung teilnehmen? Muss ich die Aufgabe lösen?

    Einen schönen Abend
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns findet Weihnachten erst turbulent, dann ruhig und dann noch einmal turbulent statt. An Heiligabend sind wir bei meinem Bruder mit Omas, Opas, Enkeln, Tanten und Onkeln. Am ersten Feiertag ist es ganz ruhig, es gibt ein leckeres Essen, einen Spaziergang, Bücher schmökern oder Fernsehen schauen. Am zweiten Feiertag schaut nochmal mein Bruder samt Familie vorbei und wir trinken gemütlich Kaffee.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh vielleicht ein Kranz zum an die Türe hängen?
    Wir feiern wie schon die letzen Jahre bei uns in der Schweiz. Sprich die Familienmitglieder kommen aus Deutschland, wir essen leckeres Fleischfondue und geniessen den Anblick des schönen Baums und das Zusammensein...

    schönen Abend
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alexandra,

    Handelt es sich bei der runden Sache etwa um einen Adventskranz?

    Wie sieht Weihnachten bei uns aus: gemütliche Stunden im Kreise der Familie,
    viel gutes Essen (zum ersten Mal an Heiligabend in meinem Haushalt mit dem weltbesten Kartoffel-
    Salat meiner Schwiegermutter mit Würstchen...scheint es bei vielen Familien zu geben),
    die Aufregung meiner Tochter, die schon jetzt überlegt, ob ihre Herzenswünsche erfüllt werden.
    (Das Pferd schließt das Christkind seit Jahren schon aus), ganz viel Kerzenschein, Weihnachtsmusik
    u.v.m.

    Ich freue mich einfach auf freie Zeit und einfach mal ohne Plan
    in den Tag starten.

    GlG
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Diesmal feiern wir anders als sonst immer, nämlich diesmal bei uns, weil wir jetzt das jüngste Kind haben :-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Unsere Tradition, die sich bisher noch nie geändert hat, ist das Pute Essen mit der ganzen Familie am ersten Weihnachtstag bei meiner Mutter. Wir freuen uns schon immer sehr darauf.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alexandra,
    Weihnachten, tja, das ist wie bei "Dinner for one"-same procedure as every year:
    am 23.12. wird der Baum geschmückt(die Mädels sind ja groß, früher gab es den Baum erst zur Bescherung zu sehen)
    am 24.12. geht es um 18:00 Uhr in die Kirche, anschließend gibt es Kartoffelsalat und Würstchen, dann endlich: Bescherung :)
    um 22:00 Uhr ist dann noch einmal Kirche, aber ganz still und besinnlich. Es brennen wirklich nur Kerzen, auf den Bänken stehen Teelichter und der Weihnachtsbaum erstrahlt im Kerzenlicht. Mehr nicht.Es gibt keine Orgelmusik, nur Gitarren und Geigenmusik und auch eine etwas andere Weihnachtsgeschichte als im gottesdienst zuvor.. Jetzt kann man so richtig in sich gehen, in sich hineinsehen und das Weihnachtsfest genießen.
    Wunderschön und so richtig romantisch ist es natürlich, wenn es dann noch auf dem Nachhausewg schneit.Überall sieht man das Kerzenlicht aus den Fenstern scheinen. Hatten wir auch schon, das war dann für uns wundervoller Abschluß des Tages.
    LG und eine schöne Adventszeit
    Conny

    AntwortenLöschen
  9. Na, das klingt doch nach einem tollen kreativen Tag. Recht so!
    Weihnachtstraditionen? Mit das Wichtigste: morgens wird gemeinsam der Baum geschmückt. DANN ist wirklich Weihnachten. Und im 3. Jahr gehen wir nun schon zum Familiengottesdienst, weil meine Große dort immer mit viel Freude mitspielt.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Weihnachten ... Wir werden dieses Jahr mit unserer kleinen Tochter zusammen Heiligabend verbringen und dann zwischen den Feiertagen einige Tage in der alten Heimat verbringen, um mit unseren Eltern Weihnachten zu feiern sowie alte Freunde zu treffen. Ich hoffe auf ein paar entspannte und stressfreie Tage.

    Viele Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    an Heilig Abend schmücken wir am Vormittag alle zusammen den Weihnachtsbaum, danach wird eine Kleinigkeit zu Mittag gegessen. Um 16 Uhr ist dann das Krippenspiel in der Kirche (vor ein paar Jahren haben meine Jungs da noch mitgespielt), danach geht es wieder nach Hause und dann ist Bescherung. Danach sitzen wir gemütlich zusammen und spielen Spiele.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  12. Hey Alexandra,
    oh wie schön, da wär ich auch gern mal dabei im Werkstattladen.....
    Seitdem mein Mann und ich einen Sohn haben (8 Jahre) feiern wir bei uns allein Heiligabend. Das ist uns echt wichtig. Und - wir starten schon morgens nach dem Aufstehen. Das ist so richtig gemütlich und man kann alles am Abend vorher fertig machen. Wir bleiben im Schlafanzug und bauen Lego auf dem Teppich... Abends nach der Christvesper wird noch lecker Raclette gegessen, dann geht unser Sohn ins Bett und wir machen uns einen angenehmen Abend. Ich freu mich schon!!!
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  13. Heilig Abend...auch bei uns mit Tradition!
    Wir feiern in Familie...mit Kirchenbesuch...
    LG Britti

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm... eine runde Sache - ich sag mal, Keksdose.

    Weihnachten? Da gibt es für mich nur eins: Familie!!! Zwei Tage mit der Familie, Eltern und weitere Verwandte, ein Tag nur für uns (zu dritt), dazwischen lange Spaziergänge mit den Hunden, und manchmal ein paar Spielerunden. Und lecker Essen. (Also eigentlich wie alle, oder?!)

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  15. Oh, die Verpackung ist schon so schön (wie die anderen auch), da braucht es fast gar nicht den Inhalt.

    Wir verbringen Weihnachten im Kreise der Familie, trinken Kaffee, essen selbstgemachte Plätzchen und Marzipantorte und flöten mit der Großen Weihnachtslieder. Danach wird ein kleiner Spaziergang gemacht, so dass der Weihnachtsmann die Gelegenheit hat, Weihnachtsgeschenke unter den Baum zu legen. Danach gibt es die Bescherung und Fondue (zuhause) bzw. Gans bei den Großeltern.

    Liebe Grüße und kreative Wünsche!
    Iris

    AntwortenLöschen

  16. Meistens darf ich an Weihnachten arbeiten. Danach treffen wir uns aber bei uns zuhause mit meiner Schwägerin ( sie ist alleistehend ). Wir kochen zusammen und genießen anschließend das Festmal zusammen. Nach dem Essen ist dann Bescherung. Gemütlicher Ausklang mit einem Gläschen Wein.
    Und am 2. Weihnachtstag geht es dann ab in den Schnee. Wir alle werden, wie jedes Jahr, viel Spaß im Nachbarland haben, viel zu viel essen und wie immer wird alles wieder viel zu schnell vorbei sein.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  17. Wir gehen Heilig Abend in den Gottesdienst, anschließend Essen wir gemeinsam mit Opa und Oma zu Abend.Meistens gibt es Salate, selbst eingelegte Gurken und andere Leckereien.
    Anschleißend geht es ans Päckchen auspacken. Wir würfeln und wer eine 6 hat darf ein Päckchen auspacken. Dann schauen die anderen zu, was derjenige geschenkt bekommen hat. Das kann schon mal mehrere Stunden dauern. Auch wenn die Kinder jetzt schon älter sind( 17 u. 19) wurde schon wieder gefragt, ob wir wieder würfeln können.

    LG ARDT

    AntwortenLöschen
  18. Eine runde Sache... da fällt mir spontan der Adventskranz und Weihnachtskugeln ein ;o)

    Die Weihnachtstradition ist die kleine Glocke, die geläutet wird, wenn alle Geschenke unter dem Baum liegen (die natürlich alle das Christkind gebracht hat!) und die Kerzen brennen. Ein schöner Augenblick, der mich immer wieder an meine Kindheit erinnert.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  19. Bei uns ist es Tradition, dass die Kinder am Heiligen Abend kochen. Das hat sich so eingeschliffen wie sie die ersten Kochversuche unternommen haben. Was großartiges kam dabei nie raus aber ich kann jedenfalls von mir behaupten, ich habe seit Jahren an Heiligabend den interessantesten Hawaii-Toast den man sich vorstellen kann. Ich freue mich immer und sage mir der gute Wille zählt!
    Ich wünsche Dir und deiner Familie lustige, friedliche und besinnliche Weihnachtstraditionen....
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Alexandra
    also Dein Päckchen da oben sieht ja wieder wunderschön aus!!
    rund könnten ja Weihnachtskugeln sein!
    und weihnachten feiern wir mit der Familie zu Hause mit einem feinen Essen, musizieren und natürlich Pächchen auspacken!!
    lg Manuela

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Alexandra,
    wahnsinn wie die Zeit im Flug vergeht!
    Das Geschenk ist ja mal wieder super toll dekoriert und eingepackt!
    Ich tippe auch auf kugeligen Baumschmuck.
    Wir werden den 24 in trauter 2samkeit verbringen und uns mit einem leckeren selbstgekochten Menue verwöhnen. An den beiden Feiertagen feiern wir dann mit unsren Familien mit Geschenken und leckrem Essen :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Alexandra,

    ein dickes, dickes Lob für Dich, dass Du Dir die Zeit für einen solchen Adventskalender nimmst und all Deine Päckchen mit schönen Aufgaben und einem einzigartigen "Outfit" verzierst!!!

    Weihnachsttradition war in meiner Herkunftsfamilie, dass wir Kinder ein Päckchen schon am Nachmittag vor dem Kirchgang öffnen durften, am Christbaum echte Kerzen leuchteten und wir Kinder uns ein einziges Mal im Jahr das Essen wünschen durften.

    Heute ist es bei meiner Schwiegermutter Traditon, keine Geschenke an Weihnachten, sondern nur das Jahr über, dafür entspannt gemeinsam die Zeit mit Schmücken, Kochen, Essen und Spazierengehen und Plaudern verbringen.
    Bei meinen Nichten und Neffen gibt es einen Baum mit alten Strohsternen und echten Kerzen und nach dem Kirchgang wird unter den Kindern ausgewürfelt, in welcher Reihenfolge Geschenk für Geschenk ausgepackt wird. Dann wird gegessen und danach ist gute Kondition bezüglich Gesellschaftsspielen gefragt, gerne auch bis Silvester.

    Liebe Grüße schickt Dir
    Hanna

    AntwortenLöschen